Kontaktstelle Immenstadt

In der Färberstraße 2 in Immenstadt bieten der ASB Regionalverband Allgäu e. V. und der Katholische Frauenbund Immenstadt Demenz- und Pflegeberatung an.

Beschreibung mehr zeigenweniger zeigen

Begegnung und Selbsthilfe

Demenzbetroffene Bürgerinnen und Bürger und ihre Angehörigen erleben vielfältigste Hürden in ihrem Alltag. Häufig begegnet ihnen zudem Ausgrenzung, Zurückweisung und Unverständnis. Dabei wünschen Sie sich sichere Freiräume und Entlastung, um neue Kräfte zu tanken. Die Kontaktstellen bieten dafür eine Vielzahl von Betreuungs- und Entlastungsangeboten. Neben den spezialisierten häuslichen Besuchsdiensten können sich Betroffene und Angehörige in Begegnungs- und Selbsthilfegruppen austauschen. Die Angebote werden ergänzt durch Wohnraumberatung, Freiwilligenberatung,  Vermittlung von Entlastungsangeboten und dem Verweis auf weitere Dienste vor Ort.  Angehörige und ehrenamtlich Engagierte haben die Möglichkeit sich in den Kontaktstellen zu den Themen Pflege und Demenz weiterzubilden.

Gesprächsgruppe für Angehörige von Demenzkranken  jeden 1. Donnerstag im Monat um 14 Uhr in der Kontaktstelle.

Sprechstunden zum Thema Demenz im Bürgerbüro, jeden 2. und 4.  Mittwoch im Monat von 14.30 – 16.00 Uhr.

    Auf dem Weg mehr zeigenweniger zeigen

    Es ist das Ziel jeder Kontaktstelle ihr Demenzhilfe-Profil weiter zu entwickeln, um noch besser auf die Bedürfnisse von Demenzbetroffenen und deren Angehörige eingehen zu können.

    Entwicklungsziele der Immenstädter Kontaktstelle

    • Ausbau der Begegnungs- und Bewegungsgruppe
    • Vernetzung der Angebote mit Arztpraxen vor Ort
    • Zusammenarbeit mit anderen Trägern der regionalen Demenzhilfe
    • Akquise von weiteren Finanzmitteln für die Sicherstellung der Bildungsangebote 

    Kooperationspartner

    Pflegedienst des ASB 
    Angehörigengruppe des ASB
    Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus: Sozialausschuss der Pfarrei
    Evangelische Kirchengemeinde
    Familiengesundheit 21 e. V.

    Auf dem Weg mehr zeigenweniger zeigen

    Es ist das Ziel jeder Kontaktstelle ihr Demenzhilfe-Profil weiter zu entwickeln, um noch besser auf die Bedürfnisse von Demenzbetroffenen und deren Angehörige eingehen zu können.

    Entwicklungsziele der Immenstädter Kontaktstelle

    Ausbau der Begegnungs- und Bewegungsgruppe
    Vernetzung der Angebote mit Arztpraxen vor Ort
    Zusammenarbeit mit anderen Trägern der regionalen Demenzhilfe
    Akquise von weiteren Finanzmitteln für die Sicherstellung der Bildungsangebote 

    Kooperationspartner

    Pflegedienst des ASB 
    Angehörigengruppe des ASB
    Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus: Sozialausschuss der Pfarrei
    Evangelische Kirchengemeinde
    Familiengesundheit 21 e. V.

    Darstellung auf der Karte mehr zeigenweniger zeigen