Beratung

Energiezukunft Unternehmen

Beratung und Umsetzungsbegleitung

Eine Energieberatung ist eine systematische Untersuchung des Energieverbrauchs eines Gebäudes oder einer Gebäudegruppe. Es beinhaltet die Betrachtung eines Betriebsablaufes oder einer industriellen oder gewerblichen Anlage mit dem Ziel, Möglichkeiten für wirtschaftliche Energieeinsparungen zu ermitteln und zu quantifizieren. Die Ergebnisse und Empfehlungen werden in einem Bericht dargestellt. Im Anschluss an eine Energieberatung kann im Rahmen der Umsetzungsbegleitung eine der vorgeschlagenen Maßnahmen im Unternehmen umgesetzt werden. Das Honorar des Energieberaters für die Beratung und die Umsetzungsbegleitung wird zu 80% gefördert. Alle 2 Jahre kann eine Energieberatung pro Antragsteller gefördert werden.

Antragsberechtigte

Einen Antrag auf Förderung können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel) und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie freiberuflich Tätige stellen. Das Unternehmen muss seinen Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland haben.  Als KMU gelten Unternehmen die weniger als 250 Personen beschäftigen und einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben. Nicht antragsberechtigt sind jedoch insbesondere Unternehmen, denen eine Entlastung im Rahmen des Spitzenausgleichs (§ 10 Stromsteuergesetz und § 55 Energiesteuergesetz) gewährt wird sowie Unternehmen, die im laufenden oder im vergangenen Kalenderjahr einen Antrag nach den §§ 63 ff. EEG (Besondere Ausgleichsregelung) gestellt haben.

Inhalte der Energieberatung

Die Energieberatung basiert auf aktuellen, gemessenen, belegbaren Daten zum Energieverbrauch und Lastprofilen. Das Energieverbrauchsprofil wird untersucht und analysiert. Bei der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit wird eine Lebenszyklus-Kostenanalyse durchgeführt um  Einsparungen, Restwerte und langfristige Investitionen zu betrachten. Die Ergebnisse werden in einem Abschlussbericht dargestellt, der auch Hinweise auf Fördermöglichkeiten enthält.

Umsetzungsbegleitung

Die Umsetzungsbegleitung umfasst Hilfestellungen, die von der Ausschreibung bis zur Abnahme der durchgeführten Effizienzmaßnahme reichen können. Die erbrachten Leistungen wie Ausschreibungen, Aufsicht der Durchführung und die Abnahme von Bau- und Installationsmaßnahmen sind separat zum Energieberatungsbericht zu dokumentieren.

80% Förderung

Die Förderung besteht aus einem nicht rückzahlbaren Zuschuss zur Anteilsfinanzierung der förderfähigen Kosten für die Beratung und die Umsetzungsbegleitung. Die Förderung beträgt 80% des Netto-Beraterhonorars. Für Unternehmen mit Energiekosten vom mehr als 10.000 Euro pro Jahr beträgt die Zuwendung für Beratung und Umsetzungsbegleitung maximal 8.000 Euro. Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von weniger als 10.000 Euro pro Jahr beträgt die maximale Zuwendung 1.200 Euro.  Es können nur Beratungen gefördert werden, die von unabhängigen Beratern mit Zulassung bei der BAFA durchgeführt werden. Bei Bedarf können auch externe spezialisierte Berater mit hinzu gezogen werden.

Förderantrag online stellen

Die Beantragung der Förderung muss vor Beginn der Beratung bzw. der Umsetzungbegleitung gestellt werden.  Weitere Informationen gibt es dazu auf der Internetseite der BAFA: http://bit.ly/1ATKI3T

Der Antrag muss online gestellt werden - die Antragsplatform finden Sie hier. https://fms.bafa.de/BafaFrame/energieberatung

Auf dieser Webseite finden Sie auch eine Checkliste für die Antragstellung. http://bit.ly/2aR2PPz

Hotline Energiezukunft Unternehmen: 0831 960286-50