Standortbestimmung als attraktiver Arbeitgeber

Great Place to Work – Modell und Vorgehensweise

„Die Führungskräfte zeigen Anerkennung für gute Arbeit.“, „Ich bin stolz auf das, was wir hier gemeinsam leisten.“, „Die Mitarbeiter kommen hier gerne zur Arbeit.“Dies sind nur einige Aussagen, an denen man erkennen kann, dass sich ein Unternehmen in puncto Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität positiv von anderen abheben kann. Was ausgezeichnete Arbeitgeber ausmacht, veranschaulicht das auf umfangreichen empirischen Forschungsarbeiten basierende Great Place to Work® Modell.

Dabei geht es zum einen um die Ausprägung einzelner „klassischer“ Felder des Arbeitserlebens – von der Wahrnehmung der Qualität der Führung und Kommunikation über die erlebte Anerkennung bis hin zur Zusammenarbeit und dem Gemeinschaftsgefühl. Zum anderen geht es um übergeordnete Werte und Beziehungsqualitäten, die aus Sicht der Mitarbeiter letztlich erst einen großartigen Arbeitsplatz ausmachen: Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist.