LeTo Projekt

Fachkräftegewinnung in Finnland

LeTo - Learning Tourism, ist ein Projekt des EU Erasmus+ Programms, mit dem Ziel den internationalen Austausch von Studenten, Auszubildenden und Fachkräften aus dem Tourismus in Finnland, Niederlande und der Region Allgäu initiiert. In strategischer Partnerschaft der Bildungseinrichtungen wird die Zusammenarbeit zwischen den Einrichtungen gefördert, innovative Ansätze zum gegenseitigen Lernen entwickelt und Best-Practice-Beispiele ausgetauscht. 

Im Rahmen des LeTo-Projektes werden  neue und nachhaltige Lernmethoden, die zu einer besseren Verzahnung von Theorie und touristischer Praxis an den Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten führen, entwickelt. Im Mittelpunkt steht die Schaffung von Austauschstrukturen, die Studierende und Fachkräfte fördert im Allgäu zu arbeiten. 

Die Allgäu GmbH wirkt dabei maßgeblich bei der Entwicklung der Austauschstrukturen und Benchmarkings mit. Zahlreiche interessierte Firmen aus der Region konnten für den Fachkräfteaustausch im Rahmen der Pilotphase gewonnen werden. Das Projekt erschließt neue und nachhaltige Strukturen und Zielmärkte zur Fachkräftegewinnung für die Hotellerie im Allgäu.   

Die Studierenden werden zukünftig auf ihren Auslandsaufenthalt optimal vorbereitet und während des Praktikums im Ausland unterstützt. Ferner sollen Wege gefunden werden, wie die Tourismuswirtschaft der aussendenden Länder in Form von Wissenstransfer profitieren kann.

Projektlaufzeit: 01.09.2014 - 31.08.2017

Projektpartner: Hochschule Kempten, Lapland University of Applied Sciences (Finnland), University of Lapland (Finnland), Lapland Tourism College (Finnland), NHTV Breda – University of Applied Sciences (Niederlande), IHK Schwaben, Allgäu GmbH