Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH:

Landrat Hans-Joachim Weirather

Die 7. Allgäu Initiativ Konferenz tagte am 14. Juli 2014 in Sonthofen und war geprägt von bewegenden Momenten, von Abschied und gleichzeitiger Kontinuität. Denn die vergangenen Kommunalwahlen und die damit verbundenen veränderten politischen Gremien machten Neuwahlen des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH notwendig: Diesem gehören kraft Amtes die vier Landräte und die drei Oberbürgermeister der kreisfreien Städte an, daneben wird ein Bürgermeister aus jedem Landkreis bestimmt. In der heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat den Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather mit sehr großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden der Allgäu GmbH gewählt. Er ist damit zugleich auch Vorsitzender der Allgäu Initiativ Konferenz. Zu Stellvertretern wurden für den Bereich der Politik der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse sowie Landrat Anton Klotz (Oberallgäu), für den Bereich Tourismus der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch Schwaben Klaus Holetschek und für den Bereich Wirtschaft der Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung Kempten / Oberallgäu und Geschäftsführer des Allgäuer Zeitungsverlages Markus Brehm gewählt.

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Joachim Weirather verwies darauf, dass die Allgäuer, was Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklung angehe, von vielen beneidet werden. Das habe kein Unternehmer, kein Landrat und kein Bürgermeister allein erreicht. Jeder habe seinen unternehmerischen oder örtlichen Anteil am Erfolg. „Aber nur wenn dann auch noch das Zusammenspiel optimal ist kann der ganz große Erfolg gelingen. Daher wünsche ich mir: Lassen Sie uns weiter zusammen arbeiten in dem Bewusstsein gemeinsam mehr erreichen zu können. Lassen sie uns intern darüber diskutieren wo und wie wir noch besser werden können und lassen Sie uns weiter nach außen als großes geschlossenes, weltmeisterliches Team im Vorstand, im Aufsichtsrat und in dieser Allgäu Initiativ Konferenz auftreten.“