1.500 Besucher und über 70 Aussteller im regen Austausch: Das war die Freiraum Messe 2019

Die Job- und Karrieremesse für Allgäuer und die, die es werden wollen. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern und Ausstellern.

Über 1.500 zufriedene Besucher und unzählige erfolgsversprechende Gespräche: Das ist die Bilanz der Messe Freiraum. Bereits zum dritten Mal war die große Allgäuer Job- und Karrieremesse in Memmingen ein durchschlagender Erfolg. Wir freuen uns über das positive Feedback und hoffen, dass sich viele Gäste einen beruflichen Traum verwirklichen konnten.

Reger Andrang herrschte am Stand der Allgäu GmbH, der den Wirtschaftsstandort Allgäu präsentiert und Besuchern bei Fragen zum Allgäu und der Veranstaltung Unterstützung gewährte. Neben individuellen Gesprächen mit Bildungsberatern im Allgäu erwartete Interessierte hier auch ein besonderes Highlight: Virtual-Reality-Brillen. Sie vermittelten Testpersonen einen Eindruck davon, wie moderne Technik das Arbeitsleben künftig beeinflussen kann. „Beeindruckend, was sich in den kommenden Jahren in den verschiedensten Berufsfeldern tun könnte“, resümiert Besucherin Magdalena Weiratinger nach dem Brillentest.

Für die Messe mit 70 regionalen Ausstellern aller Branchen ist die Ulmerin eigens angereist. In Zukunft einmal ihre Zelte im Allgäu aufzuschlagen, kann sich die Programmiererin gut vorstellen. „Heute schaue ich mich einmal um. Die Messe ist dafür ideal – egal ob man schon im Allgäu wohnt, oder es einmal vorhat“, sagt die 33-Jährige und attestiert dem Messekonzept damit Erfolg. Gezielt richtet sich die Veranstaltung jedes Jahr an Allgäuer und die, die es werden wollen.

Eine Ausrichtung, die auch die Aussteller überzeugt. „Wir waren schon auf den großen Jobmessen wie etwa in München“, erzählt Jessica Hecker vom Travel Charme Ifen Hotel im Kleinwalsertal. „Aber hier hatte ich allein am Vormittag mehr vielversprechende Gespräche als dort während der gesamten Veranstaltung“, sagt die Lehrlings- und Personalbeauftragte des Fünf-Sterne-Wellnesshotels erfreut.

In die gleiche Kerbe schlägt auch die Sonderausstellung Pflege. Hier präsentierte die Allgäu GmbH die Initiative „Starke Pflege im Allgäu“. Allgäuer Landkreise, Kliniken, Pflegedienste und Pflegeheime haben sich darin zusammengeschlossen, um gegen den Fachkräftemangel in der Branche zu kämpfen. Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Vor allem potenzielle Quereinsteiger zeigten Interesse für die Pflegeberufe.

Offen für viele Werdegänge zeigte sich auch das Unternehmen höfats. Das Allgäuer Start-Up, das im vergangenen Jahr den bayerischen Gründerpreis abräumte, gestalteten auf der Messe mit ihren innovativen BBQ Möbeln eine Chillout Area. Messestress ade - die Messebesucher konnten hier den Freiraum im Allgäu hautnah erleben.

Begeistert von der Veranstaltung zeigt sich auch das Memminger Bauunternehmen Kutter, das auf der Messe bereits zum zweiten Mal Ausschau nach neuen Mitarbeitern hielt. „Dass die Messe von zwei Tagen auf einen komprimiert wurde, kommt ihr sehr entgegen. Sie hat dadurch noch mehr Dynamik bekommen“, bilanzierte Personalleiterin Alexandra Schröder gemeinsam mit ihrem Team. Die Freiraum bringt jedes Jahr wieder außerordentliche Gespräche und Begegnungen in einer offenen und familiären Atmosphäre.

Wir freuen uns bereits heute auf die nächste Auflage in 2020!

Bilder