22. September 2018 / Werkstattgespräche Digital

Wo hat Software und Technologie das Potential die Welt zu verändern und die Wirtschaft sozialer, fairer, nachhaltiger, partizipativer oder sicherer zu machen? Wo ist Digitalisierung kein Selbstzweck, sondern erzeugt einen Mehrwert für unser Arbeiten und Leben? Woher kommt in Zukunft unsere Energie? Wie planen und bauen wir in Zukunft Gebäude? Im Werkstattgespräch Digital berichteten drei eingeladene Referenten aus verschiedenen Branchen, was „digital“ für sie heute schon bedeutet, wie sie Technologie sinnstiftend einsetzen und wie die Digitalisierung ihre Branche zukünftig weiter verändern wird.

In Kurzvorträgen wurden folgende Projekte vorgestellt und in der anschließenden Podiumsdiskussion vertieft:

Pebbles - Dezentrale Energiezukunft mit Blockchain
Simone Herz, Produktentwicklerin
Allgäuer Überwandwerk GmbH, Kempten
pebbles-projekt.de

Digitaler 3D-Zwilling in der Bauwirtschaft
Peter Blume, Projektleiter Digital Planen und Bauen
Halter AG, Zürich
halter.ch

Biostern - Digitaler Wochenmarkt und die Zukunft regionaler Lebensmittel
Martin Bayrhof, Gründer und Geschäftsführer
Biostern GbR
biostern.de

Moderation
Julia Singer (Atelier Werkstatt) und Christian Dosch (Allgäu Digital)

Das Werkstattgespräch fand im Rahmen der Offenen Werkstatt Digital statt. Während tagsüber Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren Techniken wie 3D-Modellieren, 3D-Druck, Programmieren und Spieleentwicklung erleben konnten, richtete sich die Abendveranstaltung an die erwachsenen Allgäuer.innen.

Veranstalter
Veranstalter ist die Atelier Werkstatt Marktoberdorf und die Stadt Marktoberdorf in Kooperation mit Allgäu Digital – Digitales Zentrum Schwaben (DZ.S).

Anmeldung und Infos
Offene Werkstatt Digital
Werkstattgespräche Digital
Stadt Marktoberdorf