Atelier Werkstatt Marktoberdorf

Maschinen-Werkstatt meets Begegnungsraum

Marktoberdorf - Wo einst Traktoren repariert wurden, findet sich heute in Marktoberdorf ein kultureller Begegnungsraum: Die Landtechnik Singer-Werkstatt im Zentrum von Marktoberdorf war von 1948 bis 2010 eine Werkstatt für Traktoren. Die drei Geschwister der Familie Singer machten daraus im Jahr 2013 eine junge, kreative Plattform für verschiedenste temporäre Veranstaltungen und Aktivitäten –vor allem auch für Veranstaltungen mit Werkstatt-Charakter. 


Das Atelier (wie das französische Wort für Werkstatt lautet) soll kultureller, sozialer und kreativer Begegnungsraum für alle Zielgruppen und alle Altersklassen in Marktoberdorf sein. Der rohe Charakter des Raumes mit zahlreichen hohen Fenstern und riesigen Werkstatttoren schafft hier eine besondere Atmosphäre. Der 160 Quadratmeter große Werkstattraum bietet für verschiedenste Veranstaltungen eine Bühne. Sie werden von den Geschwistern ehrenamtlich organisiert.

Wichtig ist ihnen der Ansatz, mit ihren Veranstaltungen wie Workshops, Austellungen oder Gesprächen Teilnehmern eine Plattform zu bieten um etwas auszuprobieren, seine Ideen zu präsentieren und ins Gespräch miteinander zu kommen. Die Workshops „Offene Werkstatt“ sind ein Angebot vor allem für die jüngere Generation. Im Jahr 2018 wurde beispielsweise mit einem Team aus jungen Architekten und Produktdesignern und in Kooperation mit dem Künstlerhaus Marktoberdorf ein Stuhlbau-Workshop für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren angeboten. Auch das Format „Offene Werkstatt digital“ lässt Kinder und Jugendliche aktiv erleben und mitmachen: Gemeinsam mit der Agentur kuhbuckelstudios werden jährlich kleine Workshops zu 3D-Druck und Modellieren, digitaler Spieleentwicklung sowie Programmieren umgesetzt.

Weitere Veranstaltungen sind Werkstattgespräche, Flohmärkte und Ausstellungen oder Veranstaltungen wie „Frühstück im Hof“ oder das jährliche „Grosse Essen“. Sie zeugen von der Kreativität der Veranstalter. Das Atelier beherbergt etwa zwei bis fünf große Veranstaltungen im Jahr. Die Stadt Marktoberdorf veranstaltete zudem im Rahmen der Allgäuer Literaturtage 2017 und 2018 Lesungen in dem Raum. So wurde aus dem ehemals großen Leerstand im Zentrum der Stadt ein interessanter offener Kreativraum, der unterschiedliche Menschen in der alten Gewerbehalle zusammenbringt - und vor allem den Begriff der Werkstatt neu interpretiert und belebt.