Erste Eindrücke vom Allgäu

Zum ersten Mal im Allgäu und hohe Erwartungen - ob die erfüllt werden können?

Ich beginne meine Reise Anfang des Monats September, indem ich mein Zuhause, Sachsen – Anhalt, und meine Freunde und Familie zurücklasse und mich ins Neue wage.
Die Wahl meiner neuen Heimat fiel auf Kempten im Allgäu und damit einem viermonatigen Praktikum. Vorher war ich noch nie im Allgäu. Also war ich sehr gespannt und hoffte, dass meine Erwartungen an wunderschöne Landschaften und Berge erfüllt werden.

Ich wurde nicht enttäuscht. Schon aus dem Zug heraus von München nach Kempten bewunderte ich die hügelige Landschaft mit weiten, saftig grünen Wiesen mit den typischen Holzhäusern und bunten Blumen in den Fensterkästen. Wow, das ist also mein neues zu Hause auf Zeit.

Schnell werde ich von den Menschen hier integriert und zu den verschiedensten Ausflügen und Events eingeladen und mitgenommen. Was für freundliche und aufgeschlossene Menschen die Allgäuer doch sind!
Der (für mich) starke Dialekt macht sie nur noch sympathischer. Aber so langsam gewöhne ich mich daran und verstehe die meisten.

In den ersten Tagen hier entdecke ich mehr von Kempten – die gemütlichen Cafés, Parks, den Wochenmarkt. Eine tolle Stadt!
Seitdem ich im Allgäu bin, war ich jedes Wochenende in den Bergen unterwegs. Man ist in knapp einer Stunde in einer komplett anderen Welt. Natur, Ruhe und frische Bergluft – genau das Richtige nach einer anstrengenden Arbeitswoche. Das Allgäu bietet einfach unglaublich viele Freizeitmöglichkeiten, egal, ob drinnen oder draußen.
Aufpassen muss man nur bei den öffentlichen Verkehrsmitteln. Leider ist es nicht so einfach von A nach B zu kommen, wie ich mir das vorgestellt habe. Ohne Auto ist die ländliche Gegend des Allgäus nur schwer zu erkunden. Ich wollte beispielsweise Ende September noch die warmen Sonnenstrahlen an einem bestimmten See genießen, aber leider wurde mir dieser Plan durch die schlechte Verkehrsanbindung verbaut. Doch inzwischen bin ich ein Profi was den Allgäuer Nahverkehr angeht. Wenn man sich etwas mit dem Verkehrsnetz im Allgäu beschäftigt, findet man immer Möglichkeiten und Wege, dort hin zu kommen wo man möchte.

Für mich als Vegetarierin ist es nicht schwer hier im Allgäu neue Köstlichkeiten zu entdecken. Allein die große Auswahl an Käse hat mich fast umgeworfen. Und dann die Kombination mit Spätzle und Schmelzzwiebeln ... diese Allgäuer Kässpatzn ... einfach ein Genuß!
Und auch so bietet das Allgäu eine Vielfalt von regionalen Produkten. Jeden Mittwoch auf dem Wochenmarkt fülle ich meinen Einkaufskorb mit saisonalem frischen Gemüse und Obst.

Ich fühle mich wohl im Allgäu! Definitiv werde ich nach meinem Praktikum zurückkommen.

Bilder