Allgäuer Genussorte - Teil 2

Mit rund 140 Bewerbungen ging der Wettbewerb zur Prämierung der 100 Genussorte in Bayern in die zweite und letzte Runde. Drei weitere Orte aus dem Allgäu erklommen dabei das Siegertreppchen – Immenstadt, Maierhöfen und Seeg dürfen sich nun auch offiziell „Genussort“ nennen. Insgesamt sind nun ganze sieben Genussorte aus dem Allgäu.

Am 11. Mai 2018 zeichnete Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber insgesamt 54 Gemeinden und Städte aus. Somit sind nun alle 100 Genussorte Bayerns prämiert und tragen mit ihrer verantwortungsvollen Arbeit über Generationen hinweg zum Erhalt des kulinarischen Erbes des Freistaates bei.

Das Tor zum Naturpark Nagelfluhkette - die Oberallgäuer Residenzstadt Immenstadt im Allgäu und deren Umgebung sind geprägt von hartem Nagelfluhgestein und saftigem Grünland, auf dem die Kühe im Sommer bis auf Höhenlagen bis zu 1600 Meter grasen können und im Winter das beste Heu der Bergwiesen fressen. Die Stadt im Oberallgäu dominiert mit einer 200-jährigen Struktur der Sennereien, welche noch heute die geschützten EU-Käsesorten, wie z.B. den Allgäuer Bergkäse oder den Sennalpkäse produzieren und deren Herstellung für Interessierte aktiv erlebbar gemacht wird.
Auch wenn man auf der Suche nach einzigartigem Bio-Fleisch ist, überrascht einen der Genussort Immenstadt. Nur hier werden „Allgäuer Eichelschweine“ gezüchtet, deren Fleischqualität aufgrund der Hauptnahrung Eichel überragend ist und den Gaumen eines jeden Feinschmeckers kitzelt.

Der Ort Maierhöfen, am Ende des Argentals im Westallgäu liegend, hat es sich zur Priorität gesetzt, die Wertschöpfung der Region nachhaltig zu nutzen. Nahversorgung liegt bei den Maierhöfern voll im Trend – Brot kauft man bei den Familienbäckereien im Ort und landwirtschaftliche Betriebe bieten über Direktvermarktung regionale Köstlichkeiten an. Bei kulinarischen Führungen durch den Eistobel erleben Besucherinnen und Besucher regionale Produkte hautnah. Als Mitglied der Allgäuer Käsestraße ist Maierhöfen besonders stolz auf ihre Biokäserei Bergwies mit Alpwirtschaft und Schaukäserei.

 

 

 

 

Das Ostallgäuer Seeg hingegen ist ein ruhiges, beschauliches Dörfchen inmitten von grünen, saftigen Wiesen. Doch in Seeg summt es ganz gewaltig: Das Dorf mit jahrzehntelanger Imkerei-Tradition gibt seinen Gästen einen Einblick in das Leben der Bienen, deren Lebensräume und vielfältigen Erzeugnisse.

Durch z. B. die Erlebnisimkerei mit einem Schaubienenhaus und einem Erlebnispfad mit extra gestalteter App können Besucher das Handwerk der Imkerei – von der Honig-produktion, über die Honiggewinnung, bis hin zu den verschiedensten Honigprodukten – aktiv miterleben (einen kleinen Erlebnisbericht findet man hier). Für kleine Honigmäuler bietet Seeg ebenfalls kulinarische Highlights wie Leberkäse mit Honigkruste, Honigbrot, Honigmüsliriegel oder mit Seeger Honig gesüßte Chutneys und Eis.

Wenn Sie sich auf die bayerische Reise des Genusses begeben wollen, finden Sie hier nähere Informationen: https://www.100genussorte.bayern/

 

    • Bienenerlebnispfad, © Tourismusinformation Seeg
    • Hautnah erleben, © Tourismusinformation Seeg
    • Basteln, © Tourismusinformation Seeg
    • Bienenwachs, © Tourismusinformation Seeg
    • Kinder entdecken, © Tourismusinformation Seeg
    • Kerzen rollen, © Tourismusinformation Seeg
    • Die Arbeit als Imker, © Tourismusinformation Seeg

    Impressionen aus Seeg

    Seeg, das einzige Honigdorf in ganz Deutschland, bietet seinen Gästen einen einzigartigen Einblick in die Wunderwerke der Bienen, deren Lebensraum und vielfältigen Erzeugnisse. Für Groß und Klein ein beflügelndes Erlebnis!

    • Schlutzkrapfen, © Frank Übelhör
    • Biokäserei Bergwies, © Moritz Sontheim
    • Ein Glässchen Wein währenddessen man die Ruhe im Tobel genießt, © Gästeamt Maierhöfen
    • Führung, © Gästeamt Maierhöfen
    • Eistobel, © Rolf Brenner

    Impressionen aus Maierhöfen

    Regionalität, Direktvermarktung und kulinarische Erlebnisse prägen das Ortsbild von Maierhöfen im Westallgäu. Besonders stolz sind die Maierhöfer auf ihre Biokäserei Bergwies mit Schaukäserei und traditioneller Alpwirtschaft.