Neue berufliche Herausforderungen meistern: 70 Aussteller der Region warten auf Euch!

Gipfel erklimmen. Sich im Erfolg sonnen. Und mit Elan die nächste Herausforderung angehen. Das ist im Allgäu nicht nur im alpinen Bereich möglich. Denn der Allgäuer Arbeitsmarkt bietet sowohl Jobsuchenden aus der Region, potenziellen Wahl-Allgäuern sowie Gründern spannende Möglichkeiten. Zentraler Dreh- und Angelpunkt für alle Zielgruppen ist auch in diesem Jahr die Messe Freiraum, die am Samstag, 15. Februar von 10 bis 16 Uhr in der Stadthalle Memmingen stattfindet.

Bereits zum vierten Mal finden Interessierte hier Stellenangebote und Antworten auf Fragen in Sachen Weiterbildung. „An nur einem Messetag konnten wir vergangenes Jahr 1500 Besucher zählen“, sagt Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, dem Messepartner der Freiraum.

Ein Erfolgsgeheimnis der Veranstaltung rund um das Thema Karriere ist die breite Abdeckung. Unter den 70 Ausstellern finden sich Vertreter aus allerlei Branchen: Mathematik und Informatik, Natur- und Ingenieurswissenschaften, Technik und Produktion, Handwerk sowie Gesundheit und Soziales. „Nicht nur räumlich können wir die ganze Bandbreite des Allgäus wiederspiegeln. Auch inhaltlich sind wir bestens aufgestellt“, sagt Fischer.

Unter den Ausstellern finden sich auch Firmen, die jüngst beim Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Allgäu“ ausgezeichnet wurden. Darunter die Unternehmen pester pac automation GmbH, myonic GmbH, Endress & Hausser Wetzer GmbH & Co. Ko, elobau GmbH & Co. KG, UWT GmbH, SCALTEL AG und Wilhelm Geiger GmbH & Co. Ko.

Breite Unterstützung erwartet die Bewerber von Seiten der Bundesagentur für Arbeit. Auch heuer steht die Behörde mit einem kostenlosen Bewerbungsmappen-Check und Karrieretipps bereit. Die Chancen einer erfolgreichen Bewerbung erhöht neben einem Stand, der professionelle Bewerbungsfotos schießt, auch eine Stilberatung.

„Jobsuchende mit straffem Zeitplan machen bei uns ebenfalls eine Punktlandung“, sagt Fischer und spielt damit auf das kostenlose Terminvereinbarungs-Tool der Veranstaltung an. Wer bereits seinen Traumarbeitgeber im Auge hat, bucht damit bereits im Vorfeld zum gewünschten Zeitpunkt einen Termin zum ersten Kennenlernen. Der Sehnsucht nach den Allgäuer Gipfeln steht damit nichts mehr im Wege.


Artikel, die Sie auch interessieren könnten: