Regionales Wirtschaften

Im 19. Jahrhundert wandelte sich das 'blaue' zum 'grünen' Allgäu - der Beginn der prägenden Milchwirtschaft. Jedoch wurde und wird die Region auch nicht nur von landwirtschaftlichen Produkten geprägt, sondern auch von handwerklicher Tradition.

Traditionelles Handwerk hat im Allgäu seit mehreren Jahrhunderten ein Zuhause gefunden. Dabei steht es für ausgezeichnete Qualität, geschickte Handarbeit und Selbstgemachtes, ein Stück kulturelles Erbe und hat sich dabei stets originell weiterentwickelt und neu erfunden.

Lernt regionale Produkte aus dem Allgäuer Handwerk kennen - und wie diese bis heute unsere Region, vom Glasmacherdorf bis hin zum Schmuckcluster, prägen.

  • Das Glasmacherdorf

    Man nennt es nicht umsonst die Königsdisziplin der Handwerkszünfte: Glas 'machen' ist reine Akrobatik - Timing und Perfektion sind unabkömmlich. Das Glasmacherdorf Schmidsfelden erzählt die Geschichte der traditionsreichen Handarbeit:

  • Handgemachter Glasperlenschmuck, © Bundesverband der Gablonzer Industrie e.V.
  • Biene auf Apfelblüte, © Tourismusinformation Seeg

    Das Honigdorf Seeg

    Unser Ausflug führte uns in das einzige Honigdorf Deutschland - ins Ostallgäuer Seeg. Hier durften wir in die Welt der Bienen, deren Lebensraum und in den Beruf des Imkers eintauchen und hautnah miterleben:

  • Gut 'behütet' in Lindenberg

    Seit 1833 hat der Hut seine Geburtsstunde in Lindenberg im Allgäu. In liebevoller Handarbeit und mit viel Fingerspitzengefühl entstehen hier Hüte in den verschiedensten Variationen.

  • Füssener Geigen- und Lautenbauer, © Die zwei Abenteurer
  • Flossfahrt_alt, © Gemeinde Lechbruck
  • Allgäuer Jungvieh, © Allgäu GmbH, Klaus-Peter Kappest

    Die Allgäuer Alpwirtschaft

    Die Allgäuer Alpwirtschaft prägt das Allgäu und seine Kulturlandschaft schon seit Jahrhunderten. Doch was steckt eigentlich dahinter? Woher stammt der Name Alpe oder wie entstand und entwickelte sich die Alpwirtschaft im Allgäu?