02. Mai 2018 / Startup Basislager 02: Gesellschaftsrecht

Der Vortrag gab einen Überblick über die typischen gesellschaftsrechtlichen Fragen im Lebenszyklus eines Startups von der Gründung über die Finanzierung durch Business Angels und Venture Investoren bis zu einem etwaigen Verkauf. Welche Rechtsform ist richtig? Wer soll an der Gesellschaft beteiligt sein und wie werden die Anteile sinnvoll verteilt? Wie läuft die Gründung konkret ab, welche Risiken gibt es? Wer soll Geschäftsführer werden und welche rechtlichen Implikationen hat das? Wie können wir Mitarbeiter incentivieren (Mitarbeiterbeteiligung)? Wer kommt als Investor in Betracht, welche Ziele verfolgen solche Investoren typischerweise und wie wird das Investment rechtlich strukturiert? Welche Regelungen sind in einem "Beteiligungsvertrag" mit Investoren zu erwarten? Wie läuft ein erfolgreicher "Exit" ab?

Referent Dr. Erik Ehmann 

Dr. Erik Ehmann ist Partner der ATG Rechtsanwaltsgesellschaft in Kempten und berät im Gesellschaftsrecht, Handels- und Vertragsrecht und Arbeitsrecht. Er verfügt über langjährige Erfahrung bei der Beratung von Startup-Gründern und Investoren. Bis Ende 2016 war Erik Ehmann Partner einer großen internationalen Wirtschaftskanzlei. Er promovierte in München zum Dr. iur. und studierte internationales Wirtschaftsrecht in Berkeley/Kalifornien (LL.M.). Er ist Autor eines Kommentars zum Aktiengesetz und des Abschnitts zur Managerhaftung im Handbuch Corporate Litigation. An der Hochschule Kempten unterrichtet er Gesellschaftsrecht und internationales Recht.

 

  • Symbolbild Startup-Basislager, © Maygutyak/stock.adobe.com

    Seminarreihe Startup-Basislager

    Startups stehen gerade am Anfang vor zahlreichen Herausforderungen und die Gefahr zwischen digitalem Marketing, IT-Security und Steuern den Überblick zu verlieren, ist groß. Beim Startup-Basislager 2018 wurden 12 Seminare angeboten, die Wissen vermittelten und Startups mit Allgäuer Digitalexperten vernetzten.