Angebot für Startups

In der ehemaligen Schlichterei in der Keselstraße 16 in Kempten stehen bis zu 16 Arbeitsplätze für Gründer und Gründerinnen zur Verfügung. 

Allgäu Digital unterstützt die Startups in ihrer Entwicklung mit Arbeits-, Kommunikations- und Netzwerkmöglichkeiten sowie einem bayernweitem Coaching-Programm und einem regionalen Expertenpool. 

Ausstattung und Nutzungsmodelle

Den Startups werden Arbeitsinseln, Besprechungs- und Veranstaltungsraum sowie eine Basis-Büroausstattung zur Verfügung gestellt. Das digitale Gründerzentrum ist mit einer Glasfaser-Internetverbindung mit 100 Mbit/s ausgestattet und bietet so eine leistungsstarke LAN und WLAN-Infrastruktur.

Durch die Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie dem Engagement der Stadt Kempten können den Startups attraktive Nutzungsmodelle angeboten werden. Studenten und Schüler können das Angebot für 50 Euro im Monat nutzen, Einzelgründer zahlen 100 Euro und Gründerteams 250 Euro pro Monat – jeweils für die ersten 12 Monate.

Im Anschluss an das begleitende Jahresprogramm vernetzt Allgäu Digital bei Bedarf mit anderen Gründerzentren im Allgäu wie z.B. das COMETA Kempten, die Gründervilla oder den Gründerzentren der Sozialbau Kempten.

Voraussetzung 

Startups, die ein Teil von Allgäu Digital werden wollen, müssen zwei Voraussetzungen erfüllen: Einerseits muss es sich um ein innovatives Geschäftsmodell aus dem Bereich Digitalisierung handeln. Andererseits darf das Startup nicht länger als fünf Jahre am Markt sein. 

Nehmen Sie bei Interesse gerne Kontakt mit uns auf.