Sommer, Sonne, Badespaß

Die Sommer im Allgäu sind betörend heiß und mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden bestückt. Was lädt dann nicht mehr ein als ein kühlendes Bad?
Ob in der Mittagspause, am Feierabend oder am Wochenende. Ob Jung oder Alt – jeden zieht es an heißen Tagen an den See. Einzigartige Gebirgsseen mit atemberaubenden Aussichten schmiegen sich harmonisch in die Landschaft des Allgäuer Voralpenlandes ein.
Wir verraten euch unsere Geheimtipps:
 

Für Hartgesottene: Unterer Gaisalpsee

Wer an heißen Sommertagen nicht nur in der Sonne liegen möchte und sich das kühle Bad verdienen will – für den ist die Tour zum unteren Gaisalpsee in diesem Sommer ein Muss. Zweieinhalb Stunden führt die Wanderungen durch den Tobelweg zum See auf 1500 Metern Höhe. Das schweißtreibende Workout wird belohnt durch ein atemberaubendes Panorama mit Blick aufs Rubihorn und kühlem, glasklarem Wasser. Aber Achtung: Das Bad ist nicht's für Warmduscher!

Für Stadtfreunde: Buxheimer Weiher

Nach der Arbeit nur ein Stündchen Zeit? Kein Problem, den Kopf kann man auch im Buxheimer Weiher in Memmingen abkühlen. Auf der Westseite des Sees spendet zusätzlich der Buxheimer Wald Schatten. Oft sieht man auch Tretboote auf dem See, von denen man die Sonne von der Mitte des Sees aus genießen kann.
Wer die Natur mit anderen Sinnen erleben möchte, sollte den Walderlebnispfad direkt am Gewässer erkunden.

Für Krimifans: Alatsee 

80 Meter nördlich des Falkensteinkamms, der Grenze zu Österreich, findet man den sagenumwobenen „blutenden See“ des Allgäus. Charakterisiert durch eine in 18 Meter Tiefe rote Schicht von Purpur-Schwefelbakterien. Oberhalb dieser Schicht ist der Alatsee sauerstoffreich, unterhalb dagegen sauerstoffarm. Umgeben von Bergen, Wäldern und einer mystischen Ruhe liegt das eisblaue Wasser im Talkessel.
Doch die Idylle trügt: Zahlreiche Sagen und Mythen ranken sich um den Gebirgssee und auch das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr nutzt die Geschichte für ihren dritten Roman des „Kommissar Kluftinger“ als Inspiration.
All die Mythen machen den See noch schöner und geheimnisvoller für Einheimsche und Touristen!

Für Träumer: Alpsee in Schwangau

Schon der Märchenkönig Ludwig ll. nannte ihn seinen Liebling und genoss in den Sommermonaten ein Bad im klaren, weichen Nass umgeben von eindrucksvollen, schroffen Bergen, wie dem Säuling oder Tegelberg. Sein Blick fing dabei sein weltberühmtes Märchenschloss ein und verlieh dem Badeerlebnis einen einzigartigen Touch.
Willst du dich auch wie ein König oder eine Königin fühlen? Dann nichts wie rein in die Fluten!

Für Seelenbaumler: Freibergsee

Der glasklare See in Oberstdorf liegt versteckt im Wald und ist nur durch einen 30 minütigen Fußmarsch zu erreichen. Perfekt also für einen entspannten Nachmittag am See. Jung und Alt schätzen den südlichsten Hochgebirgssee des Allgäus. Großflächige Liegewiesen laden zum Verweilen und ruhigen, unbeschwerten Badegenuss ein.

Für Wassersportfreunde: Großer und kleiner Alpsee

Wassersport im Allgäu wird ganz groß geschrieben. Wieso also nicht mal über den eigenen Schatten springen und etwas Neues ausprobieren?
Auf dem großen und kleinen Alpsee in Immenstadt findet man alles, was das Sportfreunde-Herz begehrt – Stand Up Paddling, Surfen und Segeln sind groß im Trend.
Und wenn die Energie zu Ende geht, dann gibt’s ein eiskaltes Eis zur Belohnung!
 

Für „Gumpen jucker“: Buchenegger Wasserfälle

Alle Adrenalin-Junkies hergehört: den puren Nervenkitzel gibt’s bei den Buchenegger Wasserfällen. Das älteste und natürlichste Erlebnisbad Deutschlands liegt versteckt im Wald und ist nur zu Fuß erreichbar. Versteckt vor Touristenaufläufen „jucken“ (Mundart: springen) mutige Männer und Frauen aus 17 oder gar 30 Metern Höhe in die Gumpen (Mundart: Becken) des Bachlaufs. Ansehen und Beifall gibt’s dabei von vorbeikommenden Wanderern.
Ein absoluter Geheimtipp!

Für Genießer: Hopfensee 

Der Hopfensee ist einer der wärmsten Voralpenseen und versprüht südliches Flair. Nicht umsonst nennt man ihn auch die Riviera des Allgäus. Die Liegewiesen laden zum Verweilen und Sonne tanken ein und auch für Unterhaltung wird in hohem Maße gesorgt: Volleyball, Badeinseln und Minigolf laden auf einen erlebnisreichen Tag am See ein.